Genähte Zuckertüte und Quickly-Kleidchen

Zur Schuleinführung der Tochter meiner Cousine habe ich nicht nur die Zuckertüte gebastelt, die sie von ihren Eltern bekommen hat.
Da ich ja gern eine nähen wollte, habe ich ihr ein Zuckertütenkissen genäht.
Dafür habe ich diese Anleitung genutzt.


Vorn drauf gabs einen Anker als Applikation.

Zwischen den zwei Stoffen habe ich etwas Spitze aufgenäht.

Am oberen Rand ist Bommelborte.

Verschlossen habe ich die Tüte mit Zackenlitze.

Innen ist übrigens ein weißes Innenkissen. 
Theoretisch kann man den Bezug abmachen und einzeln waschen.


Und weil es schon lange versprochen war, gab es auch für die Schulanfängerin und ihre kleine Schwester neue Kleidchen.

Dafür habe ich meine Jerseyreste durchsucht und mich für die Hafenkitze und Heidistoff entschieden.
Dazu passend habe ich mir beim Lieblingsstoffdealer Pünktchenkombistoff gekauft.


Ich habe mir das Schnittmuster "Quickly" ausgesucht.
Ein Freebook, dass unendlich viel Platz für eigene Ideen und Gestaltungsmöglichkeiten lässt.

An der Teilungsnaht habe ich seitlich eine Schleife mit einem Sternenknopf angenäht.

Den Halsauschnitt habe ich mit einem elastischen Dreifach-Zickzackstich umgenäht.


 Ich habe die größte Größe genäht und in der Weite noch einen Zentimeter zugegeben, weil sie schon sehr groß ist und das Kleid noch eine Weile passen soll.
Außerdem habe ich das untere Stoffteil ca. 10 Zentimeter breiter zugeschnitten und mit der Ovi auf die passende Breite eingekräuselt.

Für die kleine Schwester habe ich die 86/92 , ebenfalls um einen Zenitmeter links und rechts verbreitert genäht, da sie schon die 92 trägt.








Anprobiert und gleich anbehalten!

So muss das sein! :O)

Liebe Grüße
Verlinkt bei:




Kommentare:

  1. Hej Ina,
    ein Zuckertütenkissen... das hab ich auch noch nicht gesehen, ist superschön geworden! tolle stoffauswahl :0) die kleidchen sind zuckersüss und die Idee mit den Schleifchen gefällt mir total...ganz LG aus dem nächtlichen Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue mich jedes Jahr auf den Schulanfang, weil dann bei dir wieder so herrlich-schöne Schultüten zu sehen sind. :-) Die Kleidchen sind supersüß. ♥

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Die Schultüte zum Weiterverwenden als Kissen finde ich total klasse und die Kleider sind so niedlich, auch wegen der tollen Stoffwahl.
    LG, Monika

    AntwortenLöschen
  4. Die Zuckertüte und die beiden Kleidchen sehen toll aus. Ich würde mich freuen, wenn du sie noch bei mir verlinkst:http://ein-kleiner-blog.blogspot.de/2017/07/linkparty-froh-und-kreativ-jeden-monat.html
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo!
    Die Zuckertüte sieht ja megaklasse aus.Eine selbst genähte ist schon was besonderes. Bei uns hat man schon eine im Kindergarten gebastelt.Dann wollte meine Tochter keine Schultüte mehr.
    Das Kleidchen sieht ja auch super süß aus. Toller Stoff.
    Schöne Grüße von Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ina,

    Schööön! Das Kleid hab ich auch schon zig mal genäht und liebe es. Die Idee an der Teilung zu kräuseln muss ich mir dringend merken. Toll! Und das Kissen in Schultütenform ist auch eine süße Idee. Dann noch maritim, perfekt! <3

    Herzliche Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen
  7. Noch eine Schultüte! Und eine besondere dazu. Und die Kleidchen sind auch ganz zuckersüß geworden. Und "ich behalte das jetzt an" ist ja sowas wie ein Ritterschlag!
    Liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen
  8. So süss geworden und das Kind strahlt. Schön.
    Liebe Grüsslis
    Melli

    AntwortenLöschen