Unser ganz persönliches Weihnachtswunder

4 Kommentare
Unsere geliebte Emma-Katze hat uns kurz vor Weihnachten einen ganz schönen Schock versetzt.
Nachts ist sie draußen unterwegs und spätestens zum "Frühstück" wartet sie schon draußen auf uns.

Am letzten Wochenende war sie Sonntag nicht aufgetaucht.
Den ganzen Tag haben wir immer wieder nach ihr gerufen, aber keine Emma war zu sehen.
Als sie auch die Nacht und den nächsten Morgen nicht wiederkam, haben wir uns schon das Schlimmste ausgemalt.

Am Montagmittag haben NachbarMama und Papa sie dann gefunden.
Sie hatte sich unter dem Regenfass verkrochen.
Dort muss sie schon mindestens 24 Stunden gelegen haben.
Ihr Fell war schlamm- und kotverschmiert.
Und sie miaute gar nicht.
Offensichtlich hatte sie große Schmerzen und konnte kaum laufen.

"Papa" musste sie reintragen.
Dort hat sie sich erst einmal unter der Couch verkrochen und jämmerlich gemaunzt.
Laufen konnte sie fast gar nicht mehr.
Die Tierärztin hat festgestellt, dass sie hinten am Rücken irgendwie verletzt wurde.
Außerdem hatte sie Fieber und Blut am After.
Sie bekam ein Schmerzmittel und ein Antibiotikum.
Vor lauter Angst und Schock hat sie sich hinter der Waschmaschine verkrochen.
Dort hat sie den halben Tag verbracht.
Wir dachten schon nicht mehr, dass sie es schafft . . .


Aber am Heiligen Abend hat sie uns alle überrascht, die kleine Kämpferin!
Sie humpelte zum Futternapf, frass und lies sich am Kopf streicheln.

Von da an ging es bergauf.

Heute abend hat sie schon gedrängelt, wieder rauszudürfen.

Danke, wem auch immer, dafür, dass wir unsere Emma noch behalten dürfen!

Liebe Grüße
Ina



Allerliebste Weihnachtsgrüße!

8 Kommentare

Ihr Lieben:

 


Genießt die gemeinsame Zeit und erholt Euch gut!

Ich melde mich ab in den wohlverdienten Bloggerurlaub mit lieben Menschen und meiner geliebten Ostsee. (Die ich noch nie im Winter erleben durfte-hoffentlich gibts Eis und Schnee dort!)

Im Neuen Jahr gibts hoffentlich viele neue Fotos, Geschichten, Ideen und hoffentlich genügend Zeit, alles umzusetzen.

Ein ganz riesengroßes liebes Dankeschön an Euch (Mit)Blogger und Senfdazugeber da draußen ♡ !!!
Ich hab Euch alle dolle liebgewonnen und möchte niemals mehr ohne Euch!

Bis dahin und ganz liebe Grüße
Ina

Ja , ist denn heute schon Weihnachten?

8 Kommentare
So einen Tag vor Heiligabend gibt es immer noch richtig viel zu tun.
Und ich bin froh, wenn ich einen Haken dran machen kann.

Heute war eigentlich auch so ein Tag.
Aber heute hatte ich Grund zur Freude:
Als der  Briefträger da war, wartete ein Brieflein auf mich . . .



╰☆╮Weihnachtspost ╰☆╮
Schon auf dem Umschlag schwante mir, wer mir da schrieb:
So ein schönes grünes Fahrrad, das kann ja nur Katharina von greenfietsen sein!

Eine süße Karte mit lieben Worten hat sie mir geschickt!
Aber Halt, da ist ja noch etwas Kleines, Eingepacktes.
Was da wohl drin ist???

Oh wie schön- ein Schneestern aus Papier!
Gefaltet und geschnitten von Katharina!
Für MICH!
Wie ich mich freu!!!

Und schau mal Katharina, wie gut der an mein WinterFenster passt,
War genau für diesen Schneestern ein Plätzchen freigehalten, könnte man meinen ;o)


 Jetzt muss ich wohl doch ran und noch ein paar dazubasteln. Dann wird vielleicht endlich Winter?

DANKESCHÖN, LIEBE KATHARINA ♡ !

Und dann war da ja noch das Päckchen, das mich gestern erreichen sollte und ich war leider nicht da. 
Nur ganz kurz, für 10 Minuten.
Der Postbote muss im Gebüsch gelauert haben, damit er diese 10 Minuten erwischt.

Und heute waren erst noch andere Dinge zu erledigen.
Das bedeutete Warten.
Ich.
Warten.
Geht ja mal gar nicht.

Mein Männe war so nett, es für mich zu holen.
Und als ich den Absender sah, war die Freude groß!
Der Weihnachtsmann !
Nee.
Sabine aka Contadina!
Irgendwie hatte ich es mir fast gedacht.
Oder gehofft.

Ich wusste gar nicht, das die liebe Post so schöne Päckchen anbietet:

Voller Aufregung habe ich ausgepackt:
Stand nix drauf, dass ich erst Weihnachten auspacken darf!



So viele schöne Dinge und Sterne!
Eine  Weihnachtskarte, die mich sehr gerührt hat!
Ein genähter (Weihnachts)stern!
Der darf mit an den Weihnachtsbaum!
Ich weiß nicht, wie Sabine den sooo genau genäht hat, der sieht aus wie gemalt!
Noch ein kleines Päckchen zum Auspacken:




Jetzt habe ich auch einen "Original Contadina"!
;o)
Eine Naschtüte:



Ich zeige Euch lieber nicht das Nachher-Foto . . .

Und dann noch etwas für meine beiden Tochterkinder:

 
Sie haben sich sehr gefreut!!!

"Mama, gut, dass Du angefangen hast zu Bloggen!"


Danke, Danke, Danke,Sabine ♡!

Ja, heute ist schon Weihnachten.
Für mich! 

Ganz liebe und dankbare Grüße
Ina




Dieser Post ist nur für Dich, liebe Ina

4 Kommentare
. . . weil ich weiß, dass Du hier fleißig mitliest!

Da klinkt man sich einmal aus dem Freutagsrummel aus und dann macht mir jemand so eine große Freude, dass ich gar nicht anders kann:

Heute hat mir meine herzallerliebste Ina Ihr Weihnachtsgeschenk überreicht!
Ich hatte erst jetzt Zeit es auszupacken und nun möchte ich meine große  Freude mit Euch teilen.

Die Tüte allein ist ja schon mal toll:

♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡
Sterne, soweit das verliebte Auge blicken kann
Und dann erst das Auspacken!!!

Zum Vorschein kam:


Schaut mal genauer auf den Sternenschlüsselanhänger:

Das Kompliment kann ich Dir nur zurück geben, liebe Ina!
Und was kommt denn da zum Vorschein???
 

 Da blitzen doch Sterne hervor?


Oh wie toll !!! Solch einen Beutel wollte ich mir auch immer schon mal nähen, habe es bis heute noch nicht geschafft.
Aber so toll hätte ich ihn mir nicht mal ausdenken können!
Ich bin einfach nur platt!


Weihnachten ist heute schon!

Deinen tollen Lebkuchenmann kann ich nicht essen, der ist zu schön!
Ich glaube, der darf mit an den Weihnachtsbaum.
Und Deine Weihnachtkarte mit Deinen lieben Worten bekommt einen Sonderplatz (in meinem Herzen)  ♡ ♡ ♡ ♡ ♡  

Liebe Ina- Du bist und bleibst die Beste!!!


Euch allen einen wunderbaren, entspannten vierten Advent
wünscht Ina

Rums- Schon wieder Sterne!

23 Kommentare
Endlich habe ich sie fertig!

Meine Sternenkette.
Genäht mit meiner neuen Nähmaschine.



Eine solche habe ich schon bei diversen Linkparties in den unterschiedlichsten Variationen gesehen.

Und da ich als Kind Klavierunterricht hatte und alle meine Noten aufgehoben habe, hatte ich einen reichen Fundus, aus dem ich schöpfen konnte.
Ein Notenbüchlein musste Seiten lassen (ich hab eines gewählt, dass ich nicht mehr benutze).
Es ist mir ganz schön schwer gefallen, den ersten Schnitt zu tun, weil mir Bücher heilig sind.

Dann ist der Stanzer zum Einsatz gekommen.
Drei verschiedene Größen habe ich ausgestanzt und dann immer drei Sterne zusammengenäht.
Beim nächsten Mal würde ich vielleicht die Sterne ein bisschen weiter auseinander annähen.


Die genähten Sterne kann man an der Naht wunderbar auseinander falten.

Und die Schattenspiele finde ich auch wunderschön.
So viele Sterne!!!


Und weil die definitiv für mich ist geht das ganze heute noch zu RUMS
Mal sehen , wer heute noch ein bisschen Zeit von der Weihnachtsvorbereitung abknapsen konnte.
Und zu Gesines Weihnachtszauber darf sie auch noch.
Natürlich auch zur Sternenliebe!

Liebe Grüße
Ina

Weihnachtsmarkt

4 Kommentare
Mittwochs mag ich . . .
. . . Euch Fotos zeigen von einem wunderbaren Weíhnachtsmarktbesuch in Dresden.

. . . mag ich, kann aber nicht.
Denn leider wollte unser Fotoapparat nicht so, wie wir wollten.
Das heißt, er wollte gar nicht.
Nicht das klitzekleinste bisschen.
Kein Ruck, kein Zuck.

Und so müsst Ihr mir einfach unbesehen glauben, das es einfach nur wunderschön war.
Mit wieviel Liebe zum Detail die einzelnen Büdchen geschmückt waren, das ist schon traumhaft!
Und welche Auswahl an wirklich weihnachtlichen Dingen dort angeboten wird.
So stelle ich mir einen Weihnachtsmarkt vor!

Fußlahm und durchfroren machten wir uns auf die lange Heimfahrt.

Und dort erwartete mich Post von Rebecca !

Zum Glück haben wir  nicht nur einen Fotoapparat und so könnt Ihr mit mir zusammen auspacken:

Eine liebe Karte war auch dabei!
 

Das hat meinen Tag heute genau richtig abgerundet.
Jetzt sitze ich hier und stöber in den tollen Weihnachtszeitungen und genieße den Abend.
Danke Rebecca!!!

Liebe Grüße
Ina

Dankeschöngeschenke zum Creadienstag / Endlich zwei warme Füße

12 Kommentare
Heute habe ich wieder ein paar Geschenke fertigbekommen.
Tochterkind hatte ein Praktikum in der Kinderkrippe und wollte sich bei den Erzieherinnen bedanken.
Also in den Vorräten gestöbert und Ideen gewälzt.
Die Wahl fiel auf MugRugs mit dazu passenden Thermobechern.
Die gepimpte ThermobecherIdee habe ich weiß nicht mehr wo bei Frau Alberta gesehen und mich gleich verliebt.
Die Becher gibt es beim Möbelschweden.

Tochterkind hat Stöffchen ausgesucht
Und hier sind sie:











Noch einmal alle zusammen:
Wir hoffen , dass sich alle Beschenkten freuen. Mir gefällt die beige Variante mit dem grünen Schrägband so gut, dass noch ein paar Klone für uns entstehen werden . . .

Vielleicht habt Ihr beim genauen Hinschauen noch die selbstgenähten Teebeutelchen in Herzform entdeckt.
Diese süße Idee kam vom zweiten Tochterkind. Und ich habe sie natürlich gleich umgesetzt.
Zum Glück haben wir immer (jetzt würde mein Männe einen spontanen Hustenanfall bekommen) Teefilter im Haus.
Und zur Füllung sind wir der bestsortierteste Haushalt glaube ich.

Diese Geschenke schauen noch schnell beim Creadienstag und bei Meertjes Stuff vorbei, bevor sie auch schon verschenkt werden.

Achso, wie letzten Donnerstag versprochen, wird die fertige zweite Socke noch nachgereicht:

Und natürlich habe ich Sterne darauf bekommen!!!
Warme Füße!!!



Liebe Grüße
Ina

Samstag mag ich . . .

4 Kommentare
So lasse ich mir Adventssamstage gefallen.

Zuerst einen Weihnachtsbaum gekauft beim Weihnachts-
baumverkäufer unseres Vertrauens.
Im Nachbardorf, wo wir schon mehrere Jahre den schönsten Baum, den wir je hatten, erstanden haben.

In einem Hinterhof warten gaanz viele Bäume auf ihren neuen Besitzer und zeigen sich von ihrer schönsten Seite.

Wir haben heute in Rekordzeit zwei wunderschöne Nordmanntannen gefunden und uns entschieden.
Ist ja schließlich eine Entscheidung aus Liebe, die soll wohl überlegt sein.
(Die zweite Tanne ist ein Mitbringsel.)


Darf ich Euch unseren Weihnachsbaum vorstellen!
Ich habe ihn virtuell immer schon mal geschmückt, damit man eine Vorstellung bekommt.


Aber jetzt sieht er erst mal so aus und verbringt die restlichen Tage bis zum Fest im Wassereimer im Garten.
Wo der ist, werde ich Euch lieber nicht verraten, nicht das sich jemand auch in ihn verliebt hat.
Soll es ja geben, solche Internetbekanntschaften . . .

⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ 
  

Dann habe ich noch ein paar Kleinigkeiten zum Verschenken eingenäht.
Deshalb wandert der Post auch zum  
Für Andere Gemacht -Samstag!

Das macht so gleich richtig was her, finde ich.

⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂

Und dann sind wir gemeinsam mit unseren NachbarFreunden auf den OrangerieWeihnachtsmarkt, der jedes Jahr an einem Wochenende bei uns stattfindet.
Dort gibt es viele nette Mitbringsel und Naschereien.
Besonders hat mir dieses Mal der Floristikstand gefallen.


 ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂ ⁂

Und dann haben wir am Abend endlich unsere Flüge zur Geburtstagsparty auf Kreta gebucht.
Während wir den Rumtopf von diesem Jahr probiert haben.
Die (Vor)Freude ist riesig!!!

So stelle ich mir einen perfekten Adventssamstag vor.

Euch noch einen wundervollen Abend und einen gemütlichen dritten Kerzenanbrenntag!
Liebe Grüße
Ina





Doch noch Freutag!

4 Kommentare
Eigentlich wollte ich heute pausieren.
So Freutagstechnisch.
War alles bisschen viel diese Woche, so wie immer kurz vor Weihnachten.
Da hat man keine Lust mehr auf gar nix.
Am liebsten nur noch im Sessel Chamäleon spielen.

Da kommen die Kinder vom Sport nach Hause und rufen fragend nach oben (wo die Mama fleißig Wäsche aufhängt): Kommst Du jetzt runter?
Wenn ich fertig bin schon!
Gleich geht das Aufhängen schneller von der Hand, derweil die Mama denkt:
Was die wohl ausgebrütet haben?

Und dann war es wie im Kino, wenn man die Treppe runterkommt und sich die Überraschung offenbart:
Haben die Kinder zusammengelegt und mir ein HolzSternenWindlicht gekauft.
Und es natürlich auch angezündet.


Das ist Dein Adventsgeschenk, wir wollten nicht bis Sonntag warten!
(Ich bekomme dieses Jahr nicht ,wie sonst ,einen Adventskalender von meinen Kindern ,sondern Adventsgeschenke an jedem Sonntag!)

Und nun habe ich Sterne aus jedem Blickwinkel!

Einfach nur wunderschön!

So kann ich mich nicht nur mitfreuen , sondern habe selbst noch Grund dazu!
Danke, Ihr lieben Tochterkinder!

So mache ich also doch noch meine Runde zum Freutag.
Liebe Adventsgrüße
Ina

Lalilala, warme Füße...

20 Kommentare
Heute rumst es nur halb.
Weil ich erst zur Hälfte fertig bin.
Aber nicht ohne RUMS mag !
So ist das mit den Süchten . . .

Aus der wunderfarbigen Wolle, die mich an lecker Beerenmischung erinnert, habe ich schon die Sternchen für diese Handschuhe gestrickt.
Und nun sind nach Inas Händen meine Füße dran:


Wie gesagt, erst einmal einer, aber der ist nur für MICH !


Ein Sternchen möchte ich unbedingt noch drauf, aber ein BestickVersuch hat leider nicht funktioniert.
Vielleicht stricke ich noch so ein Appli-Sternchen und nähe es anschließend drauf.
Ich werde die fertigen (hoffentlich besternten) Socken demnächst präsentieren.

Nun auf zur mitternächtlichen RUMS-Runde, schließlich habe ich morgen frei!

Liebe Grüße und warme Füße
Ina

Geschenke!

4 Kommentare
Mittwochs mag ich . . .
Geschenke !

Verschenken und bekommen.
Meine herzallerliebste Kollegin und ich haben heute den letzten gemeinsamen Arbeitstag (für dieses Jahr) absolviert.
Ein Grund sich mit gegenseitigen Geschenken zu bedanken ;o)!

Ich habe Ihr ein Glücksteelicht in Geschenkpapier eingenäht!
Aufgehübscht mit Masking-Tape und noch einen Weihnachtsplaner für eine entspannte Zeit dazu.



Und das war mein Geschenk:


Sternchenklebeband!!! 
und lecker selbstgebackene Plätzchen , die leider schon alle aufgefuttert sind...

DANKESCHÖN♡!!!


Noch ein paar Tage arbeiten und dann kann Weihnachten kommen!

Nun schau ich noch vorbei, was bei Frollein Pfau Mittwochs noch so gemocht wird...

Liebe Grüße
Ina 

 
 

Herzallerliebste GeburtstagsIna

13 Kommentare
Am Sonntag hatte meine herzallerliebste Kollegin und Freundin und AuchIna Geburtstag.
Da hat sie sich ein tolles Geschenk für Ihre allerbeste Zusammenarbeit verdient.
Meine Wahl fiel auf selbstgebastelte Handschuhe.

Den Schnitt fand ich bei noch einer anderen Ina.
Ihr seht: heute inat es bei mir :)
Ich habe innen und außen Fleece genommen, damit die Finger immer schön warm bleiben.
Weil meine Ina Lila- und Beerentöne mag und das so gar nicht meine sind, hatte ich natürlich nix an Stoffen vorrätig.
Schwarz geht ja bekanntlich immer (und passt auch super zu lila ), also stand das erst einmal fest.
Aber irgendetwas muss noch drauf, damit es nicht so langweilig und etwas Besonderes ist.

Und was wird das bei mir nur sein???


Rischtisch!
Sterne!  
✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰

  
Und da ich ja wie gesagt keine passenden Stöffchen im Haus habe, wurden die Wollvorräte geplündert und das Internet nach einer Sternenstrickanleitung durchsucht.
Fündig wurde ich hier
Ich habe natürlich nur eine Sternenhälfte gestrickt.
Ich finde sie richtig gut gelungen, so als Blickfang auf den Fäustlingen: 


Und wenn ich nicht blöd wie ich bin zwei linke Handschuhe genäht hätte (weil ich bei dem Teil mit dem Daumen die linke und rechte  Stoffhälfte verwechselt habe), könntet Ihr hier zwei verschiedenfarbige Sternenapplikationen bewundern.
Auf wundersame Weise wurde der dritte Strickstern ein Zwilling des ersten.
Wenigstens sind die Bündchen verschieden geworden- obwohl- wenn ich noch genügend Zeit gehabt hätte, wären sie dann doch auch zwillingsgleich.

Warm sind sie schon mal...
So früh am Morgen sind meine Augen noch müde!

Was aus dieser wunderschönen Wolle noch entsteht, werde ich Euch (vielleicht) am Donnerstag verrumsen.

Jetzt freue ich mich auf eine morgendliche Runde durch die Creadienstagswelt bei Anke, weiter gehts zu Miriams Link your stuff und dann schau ich noch bei der Sternenliebe vorbei.

Liebe Grüße
Ina

Nikolausi

16 Kommentare
Vor lauter Bloggerstress habe ich beinahe die IndieStiefelstecker vergessen.
Und was tu ich Nikolausi da rein, wenn Süßkram aus aktuellem Anlass nicht gewünscht wird?
Was Selbstgemachtes natürlich.
Und wie das so ist, wenn man aufräumt, findet man ungeahnte Schätze...
In meinem Fall eine Wärmflasche ohne Bezug.
Was liegt da näher, als einen neuen Bezug zu nähen!
Und so kann sich das recycelte Teil in den Schuh trauen, finde ich:



Ich freue mich über diese gute Idee und was Sie Tochterkind bringt, nämlich :


Und ich hatte diese Woche noch mehr Freugründe:
*liebe BloggerReallifePost 
UND
*Nikolaus im Schuh (da muss ich ja wohl doch artig gewesen sein)

Damit gebe ich ab zum Freutag  und hoffe, Ihr wart auch artig!
Und konntet Euch heute freuen...
Und weil ein klitzekleines bisschen gehäkelt ist - heute Premiere bei der Häkelliebe!

Einen bezaubernden zweiten Kerzenanbrenntag wünscht Euch
Ina!



Wer schleicht denn da durch unser Haus...

14 Kommentare
. . . ich glaub es ist der Nikolaus???
Er hat ein rotes Jäcklein an und schaut, ob er was verstecken kann.


Hah! Erwischt!
Halt, bleib stehen!!!
Na wen haben wir denn da?


Ist ja gar nicht der Nikolaus ! *empörtguck*

Zeig mal her Deine Jacke!
Sind da etwa . . .



. . . Sterne drauf ???
♡ ★ ♡

Hier hab ich sie dem MöchtegernNikolaus abgenommen:





Nun hoffe ich, dass der echte Nikolaus nicht verärgert ist, dass ich ihn vergackeiert habe.
Noch einmal schlafen , dann werden wir es ja sehen...

Ab damit zu RUMS !

Liebe Grüße
Ina