(Stern)Applikation to go

Ich möchte Euch heute zeigen, wie Ihr ganz einfach eine Applikation für Eure selbstgenähten Sachen machen könnt.
Ihr braucht dafür (gemusterten) Jersey für zum von innen rausschauen und einen (einfarbigen) für obendrauf.
Außerdem Vlieseline zum Aufbügeln (H630) und ein kontrastfarbiges Nähgarn.
Im Zweifelsfall Neon, stimmts, Sabine ?

Ich habe noch einmal die Stoffe von der letzten MaLou genommen.


Und los geht's:
Male auf die Vlieseline (ich nehme Kuli) einen Kreis. Bei mir muss dafür nach langer Suche durch unsere Küche ein Teller vom "guten Geschirr" herhalten, weil er die perfekte Größe hat.


Dieser wird ausgeschnitten und auf die Rückseite des "Innen"Stoffs gebügelt. Achte darauf, den Vlies auf die linke Seite zu bügeln, damit der Jersey sich am Ende aufrollen kann.
Das war mein erster Fehler. Da ich aber den letzten Rest vom Ringeljersey verwendet habe, muss es halt jetzt so bleiben.
Laut Anleitung soll man ein nasses Tuch über die Vlieseline legen und dann bügeln, ich bügele mit der Stoffseite nach oben und ordentlich Dampf.

Jetzt kannst Du den Rand um die Vlieseline frei Schnauze abschneiden. Ich habe ca. 0,5cm Stoff stehen gelassen. Je mehr Stoff, umso besser/mehr rollt es sich später auf. Wenn man die richtige Seite genommen hat...
Den Oberstoff schneidest Du in etwa so groß wie den Innenstoff. Jetzt legst Du den Innenstoff mit der bunten Seite auf die Rückseite des Oberstoffes und steckst beide mit Stecknadeln zusammen.

 Nun ran an die Nähmaschine. Ich nähe die erste Naht von hinten auf den Kreis, weil ich dann gleich den Vliesrand als Orientierung nutzen kann. (Außerdem bleibt der Vlies nicht so hängen.)
Nähe mit Geradstich (3mm) und der Nadel ganz links entlang der Außenkante vom Vlies einmal rundherum. Den Vliesrand habe ich genau an die rechte Nähfußseite gelegt.
Achte darauf, mit dem letzten Stich wieder im ersten zu landen, weil man das später genau sieht. Eventuell  das Rad von Hand drehen, den Nähfuß hochmachen und die Nadelspitze genau positionieren. Man kann auch den letzten Stich mit der Nähnadel von Hand machen.
So sollte es jetzt auf der Vorderseite aussehen:

Anschließend näht ihr "parallel" (gibt es das beim Kreis überhaupt?) zur Außennaht eine Innennaht im Zickzackstich (oder jedem anderen Stich, den Ihr mögt). Hier: Stichbreite 3mm, Stichlänge 2mm
Ich habe wieder die Außennaht als Orientierung des Nähfußes genommen.

Mit dem letzten Stich wieder im Anfangsstich "landen" oder die normale Nähnadel zu Hilfe nehmen.
Jetzt sucht Ihr Euch eine Sternenvorlage (geht natürlich mit jeder beliebigen Form) und legt sie mittig auf die Vliesseite.
ACHTUNG: Macht NICHT meinen zweiten Fehler, sonst wird der Nahtauftrenner Euer neuer Freund. (oder auch nicht)
Legt die Schablone so auf, dass das Motiv "richtig ausgerichtet" ist. Soll heißen, wenn Ihr (wie ich) einen gestreiften Stoff nehmt, müssen die Streifen horizontal verlaufen. (Es sei denn, Ihr wollt einen diagonal oder senkrecht gestreiften Stern) Ihr könnt das am Außenstoff gut sehen.
Wie Ihr hier gut sehen könnt, habe ich am Anfang nicht darauf geachtet.
Malt den Stern auf den Vlies. Diese Form wird dann mit Geradstich nachgenäht. Vielleicht geht es noch besser mit so einem durchsichtigen Nähfuß, den habe ich aber nicht. Passt an den Ecken gut auf, damit Ihr rechtzeitig "anhaltet". In der Ecke die Nadel stecken lassen , Nähfuß hoch, Stoff drehen und ausrichten, Nähfuß wieder runter und weiternähen bis zur nächsten Spitze.
Versucht wieder genau im ersten Stich zu enden oder macht das dann von Hand.
So sieht es jetzt aus:
Jetzt habt Ihr es fast schon geschafft. Zieht die Fadenenden von der Vorderseite nach hinten durch und verknotet sie.
Nun kommt die Schere noch mal dran:
Schneidet zuerst vom (hier schwarzen) Oberstoff im Abstand von (hier) ca. 0,5cm zur äußersten Naht den Rand ab. Das könnt Ihr auch wieder frei Schnauze machen, weil es sich später sowieso einrollt.
Finale: Vorsichtig (damit Ihr den Unterstoff nicht mit erwischt) erst einmal grob die Mitte von Stern ausschneiden. Ich hab mich Schritt für Schritt an die gewünschte Breite herangetastet. Bei mir sind ca. 0,5cm "stehengeblieben".
Jetzt habt Ihr eine fertige Applikation, die Ihr mit Geradstich auf Euer neues Lieblingsteil nähen könnt. Bitte vorher mit Nadel stecken und als Naht die Vliesaußenkante annehmen. Ihr könnt dafür wieder den Nähfuß als Markierung an die Außenkante vom Ringelstoff "anlegen"
So richtig schön einrollen tut es sich nach der ersten Wäsche.
Natürlich könnt Ihr so eine Applikation mit ganz verschiedenen Stoffen, Farben, Mustern, Formen und Stichen variieren. Verschiedene Nähgarnfarben stelle ich mir auch witzig vor.
Meine Applikation wandert auf ein gekauftes Pimp-Shirt, das ich noch mit ein paar Details aufgehübscht habe.
Die Reißverschlüsse habe ich abgetrennt und die Kordel rausgezogen.
Zusätzlich zu der eben gezeigten Applikation habe ich am Kragen noch einen kleinen Stern appliziert und einen Teil meines Gewinns aufgebügelt.


Als neue Kordel hab ich Jerseyringelstreifen aus den Resten der MaLou aneinandergenäht und durchgezogen.


Hier noch ein paar Tragefotos: (ACHTUNG BILDERFLUT, wir hatten so viel Spaß im Museum)
















Ich hoffe, Ihr kommt mit der Anleitung zurecht, bei Fragen/Unklarheiten bitte melden!
Mal sehen , was am Creadienstag und bei Miriam noch so los ist!
Mein gepimptes Shirt landet auch noch hier.
Und natürlich bei der Sternenliebe!
Update am 12.11.2014: Ich verlinke bei Pulsinchens Verlinke deinen besten Blogpost!

Liebe Grüße aus Dresden
Ina

Januar 2014: Scharly Klamotte hat eine neue Linkparty: Kopfkino für Selbsterdachtes!

Kommentare:

  1. Wow, das ist ein tolles Tutorial. Damit werde ich mich auch mal versuchen. Vielen Dank für's Zeigen!!
    LG Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, viel Spaß beim Nachmachen und ich will Fotos sehen!!!
      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  2. Wow, sieht toll aus! Dafür müss ich aber wohl noch ein Weilchen üben ;-)
    Applizieren ist bisher so gar nicht meine Stärke...
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!
      Versuchs einfach! Ist nicht schwer, versprochen, und macht Deine Nähprojekte wirklich einmalig.
      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  3. Liebe Ina,

    danke, danke, danke!

    Das ist ja sowas von genial!

    Und jaaaa, NEON - ich sehe MEINEN Stern schon vor mir! Hach!

    Ich werde später nochmal ausführlich darauf zurückkommen, aber leider wartet meine Mama auf mich und Mamas soll man nicht warten lassen.

    Bis heute Abend - wenn ich deine tolle Anleitung und die schönen Bilder angemessen bewundern kann!

    Bis dahin, lasse ich dir liebste Grüße
    und
    ein HURRA - DA IST SIE, die Anleitung! da! ;-)

    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spaß mit Mama!
      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  4. Antworten
    1. Danke, liebe Elke.
      Deswegen musste ich sie auch noch ein zweites Mal machen, diesmal für mich.
      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  5. Da ist sie ja! was freu ich mich, sie zu sehen! ...
    deine fantastische Anleitung ;o) *hihi*
    hab ganz lieben Dank für deine Mühe *drück*
    das hast du toll und gut nachvollziehbar geschrieben.
    und dein "pimp-Shirt" ist auch klasse!
    fröhliche Grüße, Gesine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, wieviel Freude ich heute verbreite!
      Ich bin schon auf Eure Applikationen gespannt!
      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  6. Wow, danke für die tolle Anleitung!
    Lg Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitteschön, es hat mir viel Spaß gemacht und ich hab schon die ganze Zeit auf heute gefiebert...
      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  7. Das ist ja toll!!!
    Danke fürs zeigen!!!

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank für die tolle Anleitung! Werde ich mir gleich mal merken und sicher bald mal ausprobieren!
    LG Mary

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitteschön und Dankeschön!
      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  9. So, endlich bin ich auch wieder da und endlich habe ich mir dein tolles, megaklasse geniales Tutorial so richtig zu Gemüte führen können.

    Hoffentlich sieht es bei mir auch nur annähernd so gut aus, weil ich mich nämlich total in die Stern-Kreis-Kombi verliebt habe. ♥

    Nur nochmal zum Verständnis... Die ganze Applikation als solche wird dann nur von dem abschließenden Gradstich auf dem Jersey an Pulli/Jacke/was auch immer befestigt?
    Oder nimmst du noch Stoffkleber zusätzlich?
    Wellt sich das dann nach dem Waschen überhaupt nicht?

    Ich bin wirklich sehr gespannt aufs Ausprobieren und werde berichten (wer hätte es gedacht? *g*), wie es geklappt hat und über welche Fallstricke ich dann so gestolpert bin.

    Deine Tipps waren schon mal sehr gut, darauf hätte ich z.B. schon mal gerade gar nicht geachtet. *lach*

    Lass' dich mal drücken, als kleines Dankeschön für deine Mühe! *knuddel*

    Zutiefst zufriedene Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab mir heute sogar Schuhe mit Stern im Kreis gekauft, soweit geht meine Liebe zu dieser Kombi.

      Jup, ich hab die fertige Appli einfach nur runderum aufgenäht.
      Die MaLou hat den WaschWellTest auch schon bestanden.

      Der Witz an meinen Fehlern war ja, dass sie mir erst beim 2. Mal passiert sind, beim 1. Mal lief alles glatt.

      Muss mich jetzt mal schnell noch an die NÄMa setzten, damit ich morgen mitrumsen kann...

      Wirklich gern geschehen!

      Liebe Grüße
      Ina
      Lie

      Löschen
  10. Eine klasse Idee!! Vielen Dank für die Anleitung, das werd ich demnächst mal ausprobieren.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke,
      dann bin ich mal auf die Ergebnisse gespannt!
      Die Du uns ja hoffentlich nicht vorenthältst...
      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  11. Wow! Bin total beeindruckt!!! Super Anleitung und tolle Idee!! Statt Freezerpaper und Stoffmalfarbe werd ich also demnächst zu Stoffresten, Teller und Nähmaschine greifen!
    Danke auch für deinen Tipp mit dem Spülmittel, das probiert ich natürlich aus, bevor ich zu irgendwelchen kleidungsverändernden Maßnnahmen greife ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich werd im Gegenzug mal Freezerpapier mit Stoffmalfarbe ausprobieren. ;)
      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  12. DANKE für die tolle Anleitung. Sie hat mich inspiriert.
    Wenn Du Lust und Zeit hast, schau doch mal bei mir vorbei.
    http://frechdachswelt.blogspot.de/2013/10/vater-sohn-mutze.html
    Viele liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitteschön!
      Dann will ich doch gleich mal schauen, was Du gezaubert hast...
      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  13. So, liebe Ina!

    Dieses war der erste Streich! :-)
    Mit Neon - du hattest es ja schon "befürchtet" *gg*

    Nummer Zwei folgt am Donnerstag! :-)

    Allerliebste Grüße und nochmals TAUSEND Dank für diese wundervolle Anleitung *schwärm*, die sogar für "Applikations-Legastheniker" wie mich geeigenet ist. *zwinker*

    LG
    und noch einen schönen Abend

    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und auch gleich auf Platz Eins!!!
      Jetzt hab ich die richtige Bezeichnung für mich gefunden, habe vorhin gegrübelt: BlogLegastheniker!

      Mein Abend wird immer schöner und mir wird immer wärmer...

      Ganz liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  14. Liebe Ina,
    du hast dir so richtig viel Arbeit gemacht! DANKE!!! Die Anleitung ist nämlich auch für Näh-Applikationsanfänger hervorragend geeignet!!! Bist du einverstanden, wenn ich im Blog www.made4boys.blogspot.com auf der Seite "Anleitungen" deine Anleitung verlinke??? Ist doch auch ein prima Motiv für Jungsshirts-äh-Hosen-äh-Mützen-äh-und vieles andere mehr!!
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich , gerne!
      Hab auch bei Anke beim Creadienstag verlinkt bei den Freebies.
      Je mehr, je besser, dann hat sich die Arbeit wenigstens mehrfach gelohnt. ;)
      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  15. UNNNND das war Nummer Zwei! *lach*

    Wenn ich jetzt noch mit der dritten auf Platz 3 komme, halte ich den Rekord! *g*

    Die ist aber bisher nur in Planung! ;-)

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Soll ich Dir also lieber nicht dazwischenfunken?
      Dann warte ich noch...
      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  16. Alle Kinder sind in der Schule und ich war Blog-Stöbern.... Bin auf dein tolles Tutorial gestossen und hab es mit Genuss gelesen! Super erklärt, tolle Fotos und ein Mega-Ergebnis!!
    Herzliche Grüsse deiner neuen Blog-Leserin,
    Sandra
    Besuch mich doch mal auf meinem Blog. Ich bin noch ein rechtes Blog-Anfängerlein.... ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da komm ich doch gleich mal vorbei!
      Bin doch auch noch Anfängerin!
      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen