Rümschen

Heute zum Rums gibt es die Kleinigkeit, die der MaLou am Creadienstag Platz machen musste.
Gesehen und Idee geklaut bei Sabine, die auf die Anleitung von Susanne verweist, an die ich mich Schritt für Schritt gehalten habe.
Ging prima.
Mein Problem: keine Kordel im Haus, um Paspel zu nähen.
Und weil ich zu geizig verliebt in meine Stöffchen bin, habe ich in meiner "Restekiste" für Web/Schräg/Bänder gekramt und ein Schrägband gefunden, dass mir für mein neues Nadelkissen gefallen hat. Als Kordel hab ich wie in Kindertagen eine aus Wolle gedreht.
Weil ich Zeit sparen wollte, habe ich die vorgeformten Seiten am Schrägband nicht glattgebügelt.
Hätte ich mal machen sollen, da hätte ich nicht so viel Zeit verplembert, alle paar Zentimeter das Band glattzustreichen.
Als "VoodooKörper" habe ich einen schönen StrechJeansStoffrest hergenommen, der von beiden Seiten ein schönes Muster hat:

Für's erste Mal ganz passabel, finde ich.
Füllwatte hatte ich auch nur noch einen Rest. Bin schon umhergegangen und habe überlegt, auf welches Kissen ich am ehesten verzichten könnte.
Aber dann sind mir zum Glück die "Sperrmüllsäcke" unserer Aufräumaktion letztens eingefallen. Und siehe da- es waren noch diverse Nackenrollen und Kissen drin.
Schnell wieder aus dem Müll rausgeholt...
Ist mir schon oft so gegangen. Jahrelang hebt man Alles auf für *BrauchIchBestimmtNoch* und wenn man sich dann endlich davon getrennt hat- dann braucht man es ganz unbedingt.

Noch mal ein bisschen näher dran
Sozusagen ein komplettes Recyclingprodukt. Sogar die Knöpfe haben schon mal eine andere Verwendung gehabt, als Augen dieser Eule.
Ein bisschen tricky fand ich das Schließen der Wendeöffnung mit gleichzeitigem Verbinden der zwei Paspelenden.
Hier noch mal die Rückseite:


Jetzt könnt ich glatt den *Gefällt mir-Button* drücken. ;)

So, noch schnell zu MUDDI geschickt und dann auf den Weg machen...

Liebe Grüße
Ina

Juni 2014: Neue Linkparty entdeckt! Nadelkissen-Linkparty

Kommentare:

  1. Ein sehr hübsches Nadelkissen hast du dir genäht!
    Liebe Grüße,
    kik

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!
      Wird nur immer malträtiert, das arme...
      So ist das Leben.
      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  2. Ja, wo ist er denn, der Gefälltmir-Button? Ich würde ihn auch klicken! ... Ich find's toll, wie du dir alles spontan zusammengesucht und improvisiert hast. Manchmal will man halt auch JETZT seine Idee umsetzen und nicht erst noch zum Nähladen losmarschieren. Zumal die Preise dort wirklich oft gepfeffert sind. Gerade für die Paspelkordel muss man sich unbedingt Alternativen überlegen. Auf deine Idee bin ich noch nicht gekommen. Ich hab' bisher nur im Baumarkt nach Nylonkordel geguckt. :-) Es ist jedenfalls ein ganz süßes Nadelkissen geworden! Respekt auch für die Wendeöffnung. Ich vermute, mit dem Hotelverschluss kommt man hier wegen der Füllung auch nicht weiter. *lach* Ganz liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für den Gefällt mir-Button muss man zum Glück immer noch ins Gesichtsbuch. Das brauch ich hier nich wirklich ;)
      Ich glaub, da würd ich mir oft nicht mehr die Mühe machen, was zu schreiben. Obwohl- manchmal muss man sich echt entscheiden zwischen Lesen, Kommentieren oder Nähen usw. Da könnt man schon eine Menge Zeit sparen...
      Ich hab das Nadelkissen am Sonntag genäht (sollte ja eigentlich in den Creadienstag) , da hatte ich nur die Wahl DenkDirWasAus oder WARTE!!!
      Ich kann nicht warten!!!
      Und die Wendeöffnung, so schnell bitte nicht wieder. Dachte nur, was Sabine kann , (kann ich auch) muss ich auch können.
      Aber den Hotelverschluss könnte man doch dann abschließend auch verschließen? (entweder nähen oder Kamsnaps oder Klettverschluss...?)
      GanzLiebZurückGrüß
      Ina

      Löschen
    2. Wie soll ich denn das bitte verstehen??

      Was Sabine kann, kann ich auch?

      *pffff*

      Löschen
    3. Ich habs ja extra in Klammern!!!
      Das ist ja nur mein Anspruch an MICH.
      ;)
      Ist jetzt die Luft raus *pffff* ?

      Löschen
    4. Vorsicht, Ina! ... Sabine ist manchmal ein bisschen empfindlich. *lach*

      Du hast Recht: Manchmal muss man sich wirklich fast zerreißen zwischen Schreiben, Lesen, Kommentieren und Nähen. Das geht nicht immer alles gleich intensiv.

      Stimmt eigentlich, den Hotelverschluss kann man ja auch zunähen oder zuknöpfen. Wahrscheinlich alles besser als eine Wendeöffnung am Paspelrand - womöglich noch rund. *grusel*

      Löschen
  3. Super schön ;-).

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön geworden, Ina!

    Im Übrigen hatte ich das Problem mit Wendeöffnung und gleichzeitig zwei Paspelenden verarzten gar nicht. *g*

    Ich habe die Wendeöffnung nämlich einfach an einer anderen Stelle gemacht. *ätschn*
    Das war dann gar kein Problem... *g*

    So, und jetzt du! *kicher*

    Ich stelle mich zwar meistens fürchterlich doof an, aber ich habe doch auch lichte Momente.. ;-)

    Abgesehen von deinen diversen Material und sonstigen Nöten, ist das aber ein wunderhübsches Nadelkissen geworden. Sehr, sehr schönes Upcycling!
    Ist deins auch so groß?

    Ich liebe meins, weil ich die Nadeln jetzt endlich "blind" reinstecken kann - es ist schlichtweg groß genug!

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na prima. Jetzt rückste raus mit den Tricks.
      Deswegen sieht man Deine nicht von allen Seiten...
      Dabei hätt ich selbst draufkommen können. Von unten sieht man das Teil ja sowieso nie.

      Ich stelle mich im Moment beim Tutorialbasteln total doof an. Dabei ist es ja das gleiche noch mal. Beim ersten gabs gar keine Probleme und hier hab ich schon 2x aufgretrennt.

      Meine Vodookissen ist 15x15cm und nach ausführlicher Nadelung geht es meinem Rücken schon besser *staun* Muss mal sehen, ob ich noch den Punkt für gegen den Appetit finde.
      Dann gehe ich in Massenproduktion und werde Millionär. Wir können uns ja zusammentun ;)
      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  5. Sieht super super gut aus. Und ein Nadelkissen kann man ja immer mal brauchen. Vorgestern habe ich auch Paspel gemacht aber die Wolle war wohl die falsche. Das Resultat verschweige ich mal lieber :D

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte auch nicht gedacht, dass ich ein Nadelkissen brauche, weil ich eigentlich eine andere Aufbewahrung dafür hatte. Wollte es eigentlich nur mal ausprobieren mit der Paspel.
      Aber jetzt, wo ich es habe,macht Stecken und Nähen viel mehr Spaß.
      Ich habe noch eine ganz dicke (Polyester)Wollegefunden, die werd ich für die nächste Papsel ausprobieren. Werde dann mal berichten...
      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen